Passiflora morifolia



Herkunft: weite Teile Südamerikas

Klassifikation: Decaloba - Bryonioides

Temp.: mindestens +7°C

Kultur: Zimmer, Kübel

Schwierigkeit: Einfach



Passiflora morifolia gehört, als einzige meiner Passionsblumen, zur Untergattung Decaloba. Diese zeichnen sich, unter anderem, durch deutlich kleinere Blüten aus, im Gegensatz zur Untergattung Passiflora, haben oftmals aber auch das reizvollere Laub.

Passiflora morifolia ist eine sehr dankbare Anfängerpflanze. Egal ob aus Samen gezogen oder stecklingsvermehrt, blüht sie schon im ersten Standjahr. Sie verzweigt sich sehr schnell und bringt an jedem Nodium oft sogar zwei Blüten gleichzeitig.

Passiflora morifolia ist selbstfertil und bildet zahlreiche, ungenießbare, Früchte welche sich zur Reife violett verfärben. Die gebildeten Früchte kosten die Pflanze Kraft. Da sie ohnehin nicht essbar sind, kann man diese getrost entfernen, damit die Pflanze ihre Energie in neues Wachstum und neue Blüten steckt.

Auch nach starkem Rückschnitt treibt sie, ausreichend Licht vorausgesetzt, immer wieder stark neu aus. Auf der Fensterbank gedeiht sie zwar auch prächtig, wird aber schnell sehr groß, weshalb ich eine sommerliche Freilandkultur im Kübel bevorzuge.